Economica ist ein unabhängiges Wirtschaftsforschungsinstitut sui generis. Unser Motto lautet: Relevant Economics. Unsere Maxime sind zukunftsgestaltende Erkenntnisse – seit 2005. In der Rechtsform des gemeinnützigen Vereins gegründet, ist Economica inzwischen zum größten privaten Wirtschaftsforschungsinstitut in Österreich avanciert.

Economica ist ausschließlich den Prinzipien akademischer Integrität und innovativer Lösungsorientierung verpflichtet. Sowohl bei der Wahl seiner Forschungsagenda als auch seiner Forschungspartner ist das Institut gänzlich frei. Im Mittelpunkt unserer Forschung steht die Analyse und Gestaltung des wirtschaftlichen Strukturwandels und der damit verbundenen ökonomischen Phänomene und sozialen Prozesse. Zu diesem Zweck bedient sich das Institut theoretischer und empirischer Methoden am state-of-the-art – oder es definiert diesen erst.

Economica finanziert sich durch nationale und inter-/supranationale Antrags-, Auftrags- und Programmforschung. Das Institut erhält weder eine öffentliche Grundfinanzierung noch unterliegt seine Governance einer Einflussnahme durch externe Stakeholder. Seine exzellente Humankapitalbasis besticht durch Gender-Parität und demografische Diversität und gründet sich ausschließlich auf reguläre dienstvertraglich definierte Arbeitsbeziehungen. Sämtliche Organfunktionen werden von eigenen Team-Mitgliedern wahrgenommen.

Economica zählt zum Institutskreis des Cognion Forschungsverbundes sozio-ökonomischer und naturwissenschaftlicher Institute mit Vor-Ort-Präsenzen in Österreich, Deutschland und der Slowakei. Der Cognion Forschungsverbund mit derzeit rund 40 Beschäftigungsverhältnissen in Österreich hat seinen Sitz in Wien.

Join the Team!